Pressespiegel

Eine in Moers entwickelte Unterrichts-App macht Furore

Neue Ruhr Zeitung | Juli 2020 

Der Moerser Lehrer Gökhan Yetisen hat seine preisgekrönte Lern-App weiterentwickelt. Bei den Schulen, sagt er, ist in Sachen Digitalisierung einiges in Bewegung gekommen. 

. . . . .

(Quelle: NRZ, 6.Juli 2020) 

„Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“: Vom „ZEIT“ Sonderpreisträger zum Mitbewerber im Schulbuchmarkt
 
Presseportal | Juli 2020
 

Moers (ots)

Im November 2019 wurde im Rahmen des „Deutschen Lehrerpreises-Unterricht innovativ“ Dr. Gökhan Yetisen für das Projekt „PhiloWelt: iPad App“ mit dem Sonderpreis „ZEIT“ gewürdigt. Die Aufmerksamkeit und die damit verbundenen Rückmeldungen zum schulischen Einsatz nutzte er für die konzeptionelle Weiterentwicklung. Die neue Version ist nun im AppStore und Apple School Manager erschienen.

Der Aufbau der App folgt dem Prinzip des literarischen Lernens. Vereinfachte Texte, ergänzende Animationen und Videoclips unterstützen das Lernen, sodass es schwachen Lesern leichter fällt, die Bedeutungen von Texten und Bildern in einen thematischen Gesamtzusammenhang zu überführen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Animationen verbessert, Videoclips geändert, Aufgabenstellungen vereinfacht und das App-Design vollständig erneuert.

Schüler stoßen über die Kapitel hinweg auf literarische Figuren, die vor Situationen stehen, die moralische Entscheidungen erfordern. Sie bearbeiten etappenspezifische Aufgaben, die dazu dienen, eine konkrete philosophische Problemstellung zu formulieren und eigene Lösungsansätze zu entwickeln. Am Ende eines Kapitels werden sie aufgefordert, das Problem im Auftrag der literarischen Figur zu lösen.

Im neuen Kapitel trifft ein Junge in seinem Urlaubsort auf eine hilfsbedürftige Frau. Der Junge fragt sich, ob er sein gesamtes Taschengeld spenden sollte. Während er von dem Leid ergriffen ist und sich nicht entscheiden kann, trifft er auf einen Vertreter sowie einen Gegner des effektiven Altruismus. Sie empfehlen dem Jungen unterschiedliche Handlungsoptionen, die ihm seine Entscheidung erleichtern sollen.

Durch den Sonderpreis „ZEIT“ des „Deutschen Lehrerpreises-Unterricht innovativ“ ist die PhiloWelt-App ein Teil des Lehrbuchmarktes geworden. Die hohen Downloadzahlen zeigen nach Ansicht des Entwicklers Dr. Gökhan Yetisen deutlich, dass der Bedarf an digitalen Lernmaterialien höher ist als erwartet. Das neue innovative Lernangebot ist den etablierten Schulbuchverlagen einen Schritt voraus. Die erhöhte Qualität soll nun Schulen motivieren, die Digitalisierung des Unterrichts mit PhiloWelt voranzutreiben.

 

(Quelle: Presseportal, 15.Juli 2020) 

Erasmus+ Schulbildung: Erfolgreich spicken in Europa

Pädagogischer Austauschdienst | Austausch bildet | Juni 2020 

An der Geschwister-Scholl-Gesamtschule hat europäischer Austausch nicht nur den Schulgarten zu neuer Blüten gebracht, sondern auch Inspiration im Lehrerzimmer gesät.

. . . . .

(Quelle: Austausch bildet, 20.05.2020) 

Profil: So sehen Deutschlands Lehrkräfte des Jahres aus

Deutscher Philologenverband | Profil – Das Magazin für Gymnasium und Gesellschaft | März Ausgabe 2020

Die Verleihung startete mit dem Sonderpreis der Zeit. Dieser Preis ging an das Projekt „PhiloWelt: iPad App“ vom Pädagogen-Team um Dr. Gökhan Yetisen (Projektleiter), Klaus Bleckmann, Rolf Grüter, Hendrik Lemm und Verena Michael von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers. In dem Projekt entdecken Schülerinnen und Schüler mithilfe von fesselnder Geschichten, selbststeuerbaren Animationen und Videoclips die Welt der Moral, der Physik und der Religion.

. . . . .

(Quelle: Profil, Ausgabe März 2020) 

Mitschnitt 1 (Radio KW)

Mitschnitt 2 (Radio KW)

Deutscher Lehrerpreis: ZEIT Sonderpreis geht an das Projekt „PhiloWelt: iPad App“

ZEIT Verlagsgruppe | 18.11.2019

Im Rahmen des Deutschen Lehrerpreises zeichnet DIE ZEIT Dr. Gökhan Yetisen und das Pädagogen-Team der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ mit dem ZEIT Sonderpreis aus. Das Team wird für das Projekt „PhiloWelt: iPad App“ gewürdigt. Die App bietet als interaktives Lernbuch neuartiges Material für den Philosophie- und Ethik-Unterricht.

Mit PhiloWelt entdecken die SchülerInnen über spannende Berichte, selbststeuerbare Animationen und Videoclips die Welt der Moral, der Physik und der Religion. Die App verdeutlicht philosophische Alltagsprobleme, stößt zum Nachdenken an und motiviert zum Verfassen von philosophischen Produkten. Die Lerninhalte sind für Haupt-, Real-, Gesamt- und FörderschülerInnen ausgelegt. Die in der App enthaltenden Medien sind sprachsensibel, um auch SchülerInnen einen Lernerfolg zu ermöglichen, die über eine schwache Lesefertigkeit verfügen.

. . . . .

(Quelle: Die Zeit,18.11.2019) 

Lehrerpreis für Moerser Pädagogen

19. November 2019 um 06:30 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Gökhan Yetisen hat zusammen mit einem Team der Geschwister-Scholl-Gesamt­schule eine iPad-App für den Philosophie- und Ethikunterricht entwickelt.

Gökhan Yetisen, Lehrer an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers, gehört zu den insgesamt 16 Preisträgerinnen und Preisträgern des deutschen Lehrerpreises 2019 des Deutschen Philologenverbands und der Vodafone-Stiftung. Yetisen als Projektleiter und ein Pädagogen-Team (Klaus Bleckmann, Rolf Grüter, Hendrik Lemm und Verena Michael) wurden in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ mit einem Sonderpries der Zeitung „Zeit“ für ihr Projekt „PhiloWelt: iPad App“ gewürdigt. Die App bietet als interaktives Lernbuch neuartiges Material für den Philosophie- und Ethik-Unterricht, das philosophische Alltagsprobleme verdeutlicht, zum Nachdenken anstößt und zum Verfassen von philosophischen Produkten motiviert. Die Schüler entdecken über spannende Berichte, selbststeuerbare Animationen und Videoclips die Welt der Moral, der Physik und der Religion. Sie begeben sich beispielsweise auf die Suche nach dem Nichts, wägen ab, ob Kants Pflicht zur Wahrheit auch dann gelten soll, wenn sie ihren besten Freund verraten sollen, und diskutieren, ob Gebete die Welt verändern können.

. . . . .

(Quelle: RP Online, 19.11.2019)

Mit Erasmus+ und eTwinning zum Lehrerpreis 2019

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers ist seit 2018 bei Erasmus+ aktiv. Diese Erfahrung nutzte das Team um Lehrer Dr. Gökhan Yetisen zur Erstellung einer App, für die er nun beim Deutschen Lehrerpreis 2019 ausgezeichnet wurde.

In Berlin wurde der „Deutsche Lehrerpreis“ vom Präsident der Kultusministerkonferenz Prof. Dr. R. Alexander Lorz verliehen. Der Sonderpreis der Wochenzeitung DIE ZEIT in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ ging dabei an ein besonderes Team aus Nordrhein-Westfalen: Klaus Bleckmann, Rolf Grüter, Hendrik Lemm, Verena Michael und Dr. Gökhan Yetisen von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers. Gemeinsam haben sie die App „PhiloWelt“ für den Philosophie- und Ethik-Unterricht entwickelt, die wie ein interaktives Lehrbuch funktioniert.

„Mein Kollege hat die App technisch alleine entwickelt, aber die Motivation dafür kam auch durch unser Erasmus+ Projekt „Languages do IT“, bei dem es darum geht, Sprachkompetenzen und Lernkompetenzen digital zu fördern und zu unterstützen.  Im Rahmen dieses Projekts war er auf einer Fortbildung zum Thema „Make your school more digital“,“ berichtet Verena Michael, die als Moderatorin auch andere Schulen dabei unterstützt, mit europäischer Projektarbeit anzufangen.

. . . . .

(Quelle: KMK-PAD, 21.11.2019)

18.11.2019

Deutscher Lehrerpreis: Sonderpreis geht nach Moers 

  • Moerser LehrerInnen entwickeln Philosophie-App
  • App will komplizierte Philosophie greifbar machen
  • Sonderpreis beim Deutschen Lehrerpreis

LehrerInnen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Moers sind beim Deutschen Lehrerpreis am Montag (18.11.2019) ausgezeichnet worden. Dr. Gökhan Yetisen und sein Team haben bei der Verleihung in Berlin den Sonderpreis in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ gewonnen. Sie haben eine App für den Philosophie- und Ethikunterricht entwickelt.

LehrerInnen haben Philosophie-App entwickelt

Die App „PhiloWelt“ arbeitet mit Videos, Animationen und Berichten. Es geht zum Beispiel um Alltagsfragen („Ist es ok, zu lügen?“), ethische Aspekte der Haustrierhaltung („Ist es gut, die Freiheit eines Vogels einzuschränken?“), aber auch Glaubensfragen („Können Gebete die Welt verändern?“).

. . . . .

(Quelle: WDR, 18.11.2019)

(Quelle: twitter.com/BildungslandNRW, 18.11.2019)
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin